Streiche das aber

Das Wörtlein „Aber“ kann nicht gesagt werden, ohne dass dein Gegenüber ein Gefühl von 👊 💔 hat.

❗Jedes „Aber“ ist eine Form von Widerstand, doch können wir dies auch umgehen. 

Ich kann mich noch genau erinnern, Anfang meiner NLP-Ausbildung.

Aufgabe lautet: 
Ersetze das Wort „Aber“, durch „ja stimmt, und“.

Die kommenden Stunden und Tage sind einfach köstlich zu beobachten.

🥳🥴🤯😂

Überall um dich herum macht es „Jaaaaaaa, stiiiimmt – UND,“, klingt am Anfang alles andere als natürlich.

Das witzige, es funktioniert trotzdem!!

Wenn wir das Wort „aber“ nutzen, sind wir anderer Meinung als unser Gegenüber. Dabei geben wir unserem Gegenüber direkt das Gefühl, er / sie liegen falsch und hören jetzt eine bessere Meinung.

Mein Lieblingsformulierung ist dabei: „Ja, aber …“

Ja -> Zustimmung und direkt „aber“ dagegen.

Wir nutzen das aber auch gegen uns selbst…

„Es könnte alles so leicht sein, ABER <Ausrede>…“

Mit der Verwendung des „Und“, lassen wir den ersten Teil des Satzes stehen, bzw. die Meinung unseres Gegenübers.

So können wir mit „Ja stimmt, und ich bin der Meinung…“ immer noch komplett unsere Meinung sagen. Allerdings wird hierbei dein Gegenüber viel offener reagieren. 🍀

Warum? … Ist das wirklich wichtig?

📶 Wenn es nicht eh schon Alltag für dich ist, probiere doch einfach mal aus was passiert, wenn du das Wort „Aber“ weglässt. 📶

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.