#HigherSelf

von | 2. Jan 2020 | Persönlich

#HigherSelf

Heute mal wieder mehr Wuwu: Wir haben eine Seele, okay – ist das einfach ein Teil von uns? 

Unsere Seele ist nicht komplett in unserem Körper und es gibt auch noch ein höheres Selbst. 

Ich konnte mit der Begrifflichkeit „Higher Self“ – welche natürlich nur „Höheres Selbst“ übersetzt, lange nichts anfangen!

Immer mehr Coaching-Programme, Trainer und Videos haben diesen Begriff genutzt und ich verstand nicht wirklich – aber „Higher Self“ klang schon ganz cool.

Höheres Selbst ist ein Teil von uns und wir sind im Kern unsere Seele.

👇👇👇
Heute bin ich einen Schritt weiter, wenn nur auch einen Schritt – doch diesen möchte ich teilen und auch weiter lernen.

Neben unserer Seele, haben wir ein „Höheres Selbst“.
Dieses Höhere Selbst ist Teil von uns und bei unserer Inkarnation auf höheren Sphären geblieben.

🤐
Ich habe für mich noch keine Wahrheit gebildet, ob nun das Higher Self ein „fester“ Teil unserer Seele ist oder bei jeder Inkarnation entsteht und damit mit dem „Körper-Erlebnis“ verbunden ist.

Dennoch sind wir durch unsere Seele entstanden und somit ist es fast egal, was zu was gehört, da alles Eins ist.
Die Seele ist Teil von uns und gleichzeitig hat sie noch einen Teil, der nichts mit dem Irdischen zu tun hat.

🧐 Was ist denn nun das „Higher Self“?

Ich würde es beschreiben als ein Bewusstsein, wie wir es kennen, nur auf viel höheren Ebenen. 

Die höheren Ebenen bringen eine höhere Schwingung mit sich und damit auch andere „Gesetzmäßigkeiten“. Unsere Naturgesetze, die wir hier erleben, sind bezogen auf die Schwingung in der wir leben und welche Teilchen uns erreichen.

So habe ich heute erst in einem Forbes Artikel über Einsteins Relativitätstheorie gelesen, dass alle höherfrequenten Teile – in diesem Artikel bezogen auf Licht – in unserer Atmosphäre „hängenbleiben“.

👻
Das Höhere Selbst kann jedoch außerhalb unserer Schwingung agieren und hat dadurch ganz andere Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Unser Higher Self ist verbunden mit unserem Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein steuert hauptsächlich, wie wir täglich handeln.

So nimmt unser Higher Self auch Einfluss auf unser Leben, dass was wir machen, was wir wissen und was wir können. Unser Höheres Selbst hält Fähigkeiten und Wissen zurück, wenn wir noch nicht für diese bereit sind.

Generell wird uns nur geholfen, wenn wir darum bitten, es einladen, es wollen…

Andersrum können wir auch mit unserem Höheren Selbst interagieren, manchmal bewusster, manchmal unbewusst.

Das ganze Themenkomplex hat tiefgründig viel Ähnlichkeit mit den Grundlagen, die im Glauben der Kirchen verankert sind … wobei es mir dabei einfach viel zu viel um „klein halten“ der Gläubigen geht… und das ist wieder mal ein anderes Thema.

🆕🆕🆕
„Neu“ aufgekommen ist ein Begriff, der mir sehr schön gefällt: Bewusststeinsentwicklung
(für mich als Weiterführung der Persönlichkeitsentwicklung)

Jedenfalls können wir sicher sein, dass unser Höheres Selbst uns zutiefst liebt und nur das Beste für uns und unsere Erfahrung möchte.

Manche Erlebnisse in unserem Leben können wir uns nicht erklären und bringen uns nahe der „Aufgabe“. Doch hat es alles einen Sinn, etwas zu lernen, zu erleben oder einfach nur zu sehen. 

Wir können diese Verbindung zu unserem Höheren Selbst jedoch auch nutzen und dabei unser Leben wandeln.
Beschreibe für dich, was du dir wünscht, wie dein Leben verlaufen soll und welche Erfahrungen du machen möchtest.

✍ Beschreibe nicht, was du an materiellen Dingen haben willst, sondern wie du sein willst und was du wie machst! Mit welchen Menschen umgibst du dich, in welchen Umgebungen, was machst du und in welchem Zeitraum?

Das wichtigste!?

Dein Vertrauen, dass dein Höheres Selbst dich unterstützt wo du hinwillst und es geschehen wird.

Wir tragen so vielfältige Kräfte in uns, welche wir nur entdecken dürfen. 💖

PS: Dieser Post ist wohl ein Appell an mich selbst, denn genau darum drücke ich mich gerade… Ein Video, das ich gesehen habe sagt, die Blockade liegt im Sakralchakra. Noch mehr Wuwu…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.